Wissenswertes von Ihren Experten für Zahnheilkunde

Auf unserer Serviceseite finden Sie Informationen zum Umgang mit zahnmedizinischen Fragestellungen außerhalb unserer Sprechzeiten. 

In dringenden Notfällen

In Baden-Württemberg ist ein zahnärztlicher Notfalldienst eingerichtet. Der zahnärztliche Notfalldienst erstreckt sich auf Samstage, Sonntage und gesetzliche Feiertage sowie auf die Werktage zwischen Weihnachten und Neujahr. In der Regel beginnt der Notfalldienst um 8:00 Uhr und endet nach 24 Stunden.

 

Notfalldienst Heidelberg

Zahnärztlicher Notfalldienst im Europacenter
(zw. Bismarckplatz u. Europäischer Hof)
Sofienstr. 29, 69115 Heidelberg
Telefon: 06221 – 3544917

täglich: 19.00 bis 6.00 Uhr (ohne vorherige Anmeldung)

Notfalldienst Mannheim

Zahnärztlicher Notdienst im Facharztzentrum
(im Erdgeschoss links, gegenüber dem Theresienkrankenhaus)
Collinistraße 11, 68161 Mannheim
Telefon: 0621 – 380 008 14

täglich: 19.00 bis 6.00 Uhr (ohne vorherige Anmeldung)
Mi & Fr: 14.00 bis 18.00 Uhr (nur auf telefonische Anfrage)

Provisorium raus - was jetzt?

Ein herausgefallenes PV können Sie mit Zahnpasta oder Haftcreme versuchen wieder selbst in den Zahn einzubringen. Wenn der Zahn auf Kälte, Temperatur (zum Beispiel beim Essen) reagiert, ist das ganz normal.

Falls sie es nicht mehr selbst an die entsprechende Position bringen können, stellen Sie sich bitte beim zahnärztlichen Notdienst vor.

Provisorium ist gebrochen

Ein gebrochenes Provisorium ist, falls es nicht schmerzhaft ist, kein zwingender Grund zum Notdienst zu gehen. Es kommt immer auf den Zahnbereich an – sichtbar oder nicht?


Falls das gebrochene Provisorium Schmerzen auslöst, sichtbar ist oder es noch eine Weile dauern wird, (eigener Urlaub oder Urlaub des Zahnarztes), bis sie wieder einen Termin haben sollten sie sich beim Notdienst vorstellen.

Starke Zahnschmerzen

Leiden Sie an pulsierenden auf einen Zahn bezogenen Schmerzen? Ist der betroffene Zahn(bereich) sehr temperaturempfindlich oder sehr Aufbiss empfindlich?

Könnte ein Zahn sein, dessen Nerv gerade eine Entzündung verursacht. Dies ist auf jeden Fall ein Grund sich beim Notdienst vor zu stellen!

Nachblutung nach einer OP beim Zahnarzt

Das kann immer mal vorkommen. Wenn es nur eine kleine Menge an sichtbarer Färbung im Speichel ist, dann ist das im Rahmen und normal.  Bei stärkerer Blutung mit durchtränktem Tupfer sollten sie sich beim Notdienst vorstellen.

Unser Praxis-Tipp für Sie: 

In der Zwischenzeit können sie gerne ein sauberes Stoff-Taschentuch zum Aufbeißen verwenden. Besonders wichtig bei der Einnahme von Blutverdünnungs- Medikamenten.

Starke Schmerzen und/oder Schwellung nach (Weisheits-) Zahnentfernung oder Implantat-OP

Nach einer zahnärztlichen OP kann es vorkommen, dass sich innerhalb von bis zu 72 Stunden nach der OP eine deutliche Schwellung entwickelt. Auch eine Verfärbung von rot/bläulich bis nach einigen Tagen grünlich/gelb kann bei einem Bluterguss vorkommen. Sollten Sie mit der Wirkung der Schmerzmedikamente nicht klarkommen und eventuell auch Fieber und/oder stärkere Schmerzen entwickeln, ist das ebenfalls ein Grund für die Vorstellung beim zahnärztlichen Notdienst.

Mein Kind ist gestürzt - Zahn oder Zahnkante abgebrochen. Was tun?

Ist jemand gefallen, hat sich eine Kante oder Ecke am Zahn frakturiert? Falls Sie keine Blutung aus dem Zahn sehen, lässt sich das gut reparieren.

Der Zahn ist in der Zeit nach dem Sturz möglicherweise empfindlich und ev. auch leicht gelockert. Sobald sie es Ihnen möglich ist, sollten sie sich beim zahnärztlichen Notdienst vorstellen.

Zahnverlust nach Sturz oder Unfall bei Kindern

Falls Ihr Kind einen Zahn verloren hat, so sollten Sie in jedem Fall entscheiden ob es ein bleibender Zahn oder ein Milchzahn ist. Bei einem bleibenden Zahn muss dieser in jedem Fall feucht gelagert und auf direktem Weg einem Zahnarzt gebracht werden. Steht eine Zahnrettungsbox zur Verfügung (ist oft in Sportvereinen, Schulen oder Kindergärten vorhanden) so geben Sie den Zahn in diese Box. Häufig ist auch eine Verletzung der Lippe oder der Zunge beteiligt und sollte dringend von einem Zahnarzt oder Chirurgen beurteilt werden.

Bei einem Milchzahn ist es anders – auch hier empfiehlt sich unbedingt die Vorstellung beim zahnärztlichen Notdienst, nur wird man diesen Zahn sicher nicht mehr in den Mund einbringen. Falls eine Verletzung der Lippe oder Zunge entstanden ist, wird Ihr Kind auch bluten und Schmerzen haben. Der Zahnarzt/in entscheidet dann über die weiteren Behandlungsschritte. Auch hier gibt es eine Lösung!

Prothese oder Zahnersatz gebrochen, scharfe Kanten nicht mehr einsatzfähig

Wenn Ihnen am Wochenende oder im Urlaub die Prothese gebrochen ist, so sollten sie bis zum nächsten Werktag abwarten, bis sie sich bei Ihrem Zahnarzt/in vorstellen. Am Wochenende oder Feiertag haben die allermeisten Dentallabore in Deutschland geschlossen. Bei stark beeinträchtigter Kaufunktion sollten sie sich irgendwie über diese Zeit behelfen.

Falls mehrere Bruchstücke vorhanden sind – versuchen sie nicht diese zu kleben und wieder in den Mund einzubringen!

Inlay, Krone oder Brücke ist beim Essen rausgefallen

Sie haben Ihr Inlay, Ihre Krone oder Ihre Brücke verloren? Dies ist sicher vor allem in der Front eine unangenehme Situation und beeinträchtigt Ihr Lächeln.

Sie sollten dies selbst abschätzen. Ist es Ihnen so unangenehm und wichtig, dass das verloren gegangene Teil wieder provisorisch eingesetzt wird, oder können Sie damit noch bis zum regulären Praxisbetrieb abwarten? Je nachdem sollten Sie eine Entscheidung treffen.

Juckreiz und/oder Hautausschlag nach einem Medikament, das Ihnen vom Zahnarzt verschrieben wurde - was tun?

Hat Ihnen Ihr Zahnarzt/in ein Medikament verschrieben auf das Sie eine Unverträglichkeit oder allergische Reaktion entwickeln? Juckreiz, Hautausschlag/Rötung, Darm und Magen Unverträglichkeit, sind die Hauptsymptome hierfür.

Sie sollten dies von einem Zahnarzt/Arzt im Notdienst abklären lassen – ggf. ist das Absetzen oder Umstellen des Medikaments nötig.

Stelle am Zahnfleisch/Zunge/Wange, die beim Essen, bei Berührung schmerzt

Beobachten Sie eine schmerzende Stelle am Zahnfleisch? Häufig ist diese zunächst weißlich belegt, nach einigen Tagen verfärbt sie sich rötlich. Sie kommt in kurzer Zeit von selbst und verschwindet nach einigen Tagen auch wieder. Dies ist aller Wahrscheinlichkeit nach eine Aphte. Sie schmerzt bei Berührung, Säure oder auch beim Bewegen (Zungenkontakt beim Sprechen oder beim Essen).

Dies macht, natürlich je nach Ihrer Empfindung, nicht unbedingt die Behandlung im zahnärztlichen Notdienst notwendig. Sie sollten aber zur regulären Praxiszeit in die Praxis kommen – es gibt viele Möglichkeiten eine Aphte zu behandeln.

Wir suchen SIE!

Wir suchen ab sofort: Zahnmedizinische Fachangestellte (m/w/d) in Vollzeit. 

Senden Sie uns Ihr Anschreiben mit Lebenslauf und Zertifikaten – gerne per Mail oder Post. Oder rufen Sie uns gerne einfach an. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!